Samstag, 28. Juli 2012

[TAG 48] - Der Digitale Fingerabdruck - Die Auflistung

Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten.
- Sunzi
Was habe ich eigentlich alles?
Wie ein Arzt welcher herausfinden muss was den Patienten alles fehlt, muss erstmal die Frage gestellt werden was für Infekte alle den Körper befallen haben, denn nur dann kann gezielt gegen vorgegangen werden und nicht den Patienten wie Dr. Mario Pillen schlucken zu lassen.
Dementsprechend habe ich mir die letzten 24 Stunden versucht Gedanken zu machen wie weit ich im Internet vertreten bin.

Technik:
Ich besitze da Gottseidank nicht so viel, nur einen Macbook als auch ein Smartphone (Android)

Social Networks:
Hier wird es etwas schwieriger. Spontan fielen mir vier SN's ein davon sind jeweils zwei "Geschäftliche" Accounts die meine Kunden Nutzen können um mich zu kontaktieren wenn sie nicht den Telefonischen Weg wählen wollen und e-Mail wird bei vielen nicht gerade groß geschrieben. Somit besteht schon eine gewisse Notwendigkeit.
Bei genauerer Überlegung kam ich auf insgesamt ca. sieben Accounts nur für SN's, was schon eine stolze Zahl ist.

e-Mail Adressen:
Normalerweise haben die meisten Menschen, wenn überhaupt, nur eine eMail Adresse, ich habe mal Menschen kennengelernt die nicht mal einen hatten und im Internet unterwegs sind.
Ich kam auf ganze fünf Accounts.

Foren:

Ein sehr heikles und schwieriges Thema. Einfallen tun mir vier, aber ich glaube auch dort gibt es mehr, aber dazu lass ich mich einfach überraschen, denn ich bekomme regelmäßig Geburtstags eMails oder "Newsletter" für die genaue klärung müsste ich mal meinen Spamfilter / Papierkorb befragen, da ich eine Zeitlang mich nie abgemeldet hatte, sondern einfach nur verschoben habe, warum auch drum kümmern? Aber ich denke mal es ist eine ganz gute Option dies bei zeiten mal in Angriff zu nehmen.

Messenger:
Auf anhieb ohne zählen zu müssen habe ich 6 warum weiß ich auch nicht... hat sich so über die Jahre angesammelt aber mein Ziel ist es diese auf 2 zu reduzieren.

Ich glaube das wars eigentlich was man so auflisten kann... da ich gerade die Geschäftlichen Accounts dringend benötige versuche ich die anzahl der Accounts von 18 auf 13 zu reduzieren. Vorteil ist am Internet, was weg ist ist weg und somit kann ich einfach (wie so oft) Dinge die ich nicht mehr nutze "brach" liegen lassen. Wichtig ist jedoch folgendes: Bekomme ich eine Mail von irgendeinem Service den ich nicht mehr nutze, so werde ich den dazugehörigen Account löschen damit das nicht mehr passiert und mein Spam sich reduziert. Genauso wie bei Seiten an die ich mich spontan erinnere aber ebenfalls nicht mehr vorhabe zu nutzen.

Mittwoch, 25. Juli 2012

[TAG 47] - Der digitale Fingerabdruck - Prolog

Technik ist aus unserem heutigen Leben nicht rauszudenken.
Gerade erreichbar, Online komme ich wenn ich zu Hause bin, niemals drauf achten das man sich kurz fasst, denn das Telefonat könnte teuer werden.
Nur wenige Beispiele die sich unsere Kinder je vorstellen können, weil sie es nie erleben mussten.

Doch mit der bequemlichkeit der Technik, die schon fast das wichtigste in unsere Hose (neben dem Genital ;D ) ist, sind wir auch Zeitgleich verletzbar, angreifbar, antastbar...

Unsere Smartphones sind unsere regelmäßig aufgeladenen Tagebücher in denen wir nicht nur mehr oder Minder Freiwillig unser Leben den Konzernen aufdecken sondern auch jeden der dieses findet im Falle das wir es verlieren.

Man kann sich denken was dies hier wird, ein kleiner Paranoiker Blogeintrag.
Sicher man hat schon verloren wenn man geboren wird, denn man ist im System. Doch ist Resignation gleich die Antwort auf alles? Was ist aus den Pionieren des Internets geworden die einen eigentlich immer Datensicherheit und Anonymität anprangerten?
Während wir damals noch unsummen für das neuste Antivirenkit xy ausgaben, reicht uns heut meist die Windows Firewall und Antivir.

Sicher, das wir Daten preisgeben ist unvermeidlich. Wer das vollkommen Vermeiden möchte wird Amish oder wandert nach Afrika aus, geht in nen Busch und wird selbstversorger. Aber auch wenn wir es nicht alles unterbinden können oder wollen. Sollte man stehts einen Überblick haben wieviel man Freiwillig wo Preisgibt und wie genau der "Digitale Fingerabdruck" ist, den man im Internet hinterlässt.

Dies wird die nächsten Blogeinträge mein nächstes Thema sein und was dabei rauskommt weiß ich bislang selber noch nicht.


P.S. was den versprochenen Brettspiel Review angeht, so werde ich diesen demnächst auf MaRo Inc. veröffentlichen sobald ich drei weitere Mitstreiter gefunden habe. Dieser Blog ist zwar verdammt allgemein und ein Hobby, aber da es sich um ein Spiel (und baldiges Review) handelt, sollte dieser auch auf einen Blog der dafür vorgesehen ist.

Montag, 16. Juli 2012

[TAG 46] - Spion & Spion

Habe ich schonmal erwähnt das ich nicht nur leidenschaftlicher Videospieler sondern auch für mein leben gerne Brettspiele spiele?
Nein?
Naja ich spiele für mein Leben gerne nicht nur Videospiele sondern auch Brettspiele!
Tolle Info was?

Naja zumindestens habe ich eine neue Errungenschaft in meinem Regal:






Naja und das ich eigentlich nur so Sinnlos schreibe, weil ich mal was präsentieren wollte und es noch nicht ausprobiert habe ist ja wohl klar oder? ;)

Ach übrigens, kleine interessante Info für Bookcrosser:
Hier in der Fischerinsel 2, werden regelmäßig Bücher (leider meist ohne BCID) abgelegt heute lag da ein fast nagelneues Gregs Tagebuch 1&2.
Ich lege da im übrigen auch hin und wieder Bücher ab, würde mich freuen wenn der "Finder" diese auch bei Bookcrossing (wo ich übrigens ebenfalls fuyuhiko_date heiße) eingeben würde, damit man weiß das es ihnen gut geht.

Freitag, 6. Juli 2012

[TAG 45] - Das Problem der Selbstfindung

Seitdem ich mir im Mai vorgenommen habe intensiver zu Bloggen, habe ich schon so an die +45 Einträge geschrieben was schon ne stattliche Leistung für n ein Mann Blog ist.
Dennoch steht ein großes Problem im Vordergrund.

Das Thema dieses Blogs!
Sicher ein Blog ist was feines, es ist schön zu wissen das sich in letzten Monat so an die 1000 User auf meinem Blog verirrt haben, aber will ich deswegen auch nicht weiter auf mein Glück hoffen das wenn leute danach googlen ob beim Popeln Hirn kommen kann sie dadurch erst auf meine Seite kommen (und ich bin traurig das ich bei dieser Suchanfrage nur auf Platz 2 Lande und nicht gleich als Top Ergebnis).

Was ich also brauche ist (wie oben schon angesprochen) ein Thema! Doch was für eins?

Kochen und Essen? Ich bin ehrlich gesagt ein schrecklich unkreativer Koch und wenn ich mir schon Blogs ansehe, die Rezepte zu Rote Beete / Schokoladenkuchen rausbringen, bin ich schneller in der Küche als am Rechner um darüber zu schreiben.

Veganismus? Ist nicht meine angestrebte Zielgruppe. Sicher ich finde Veganismus toll aber als einer der für sein Leben gerne Käse ist (und zwar so einer der in Whisky gereift ist und stinkt wie die Hölle) wird es schwer komplett Vegan zu werden... Vegane Lebensweisheiten sind zwar schon ein Teil meines Lebens geworden, dennoch verfolge ich lieber andere Seiten, die mir schnell sagen wie ich selber Seitan herstelle als das ich mich mit vielen versuchen rumärgere, denn eins stelle ich schon leider oft Fest, Vegan ist zwar lecker kann aber auch ganz schön ins Geld gehen...

Blogs von denen es Meiner Meinung nach wiederum mangelt sind richtige MÄNNERBLOGS! Aber ich meine nicht die wo es darum geht wie man wie ein Mann rülpst, furzt und seine Frau schlägt, sondern seiten wie der Gentleman Blog oder Art of manliness (Englisch) wobei ich für dieses Thema mehr Input bräuchte, was ich wie und wo bloggen könnte, denn auch wenn ich es immer wieder Versuche ein Gentleman zu sein, so bin ich glaube ich noch meilenweit davon entfernt.


Montag, 2. Juli 2012

[TAG 44] - Trash Giveaway 2

Die Leute wollen immer das neuste vom neusten, das beste vom besten, bei ROMSY gibt es nur das Trashigste vom Trashigen! :D

Unser heutiges Giveaway ist dieser Schmucke Soundtrack vom SUPER MARIO BROS. Film!

Ja damals waren schlechte Videospiel Verfilmungen mit viel liebe und jeder Menge schlechter Story gemacht und dennoch erhoffte man sich aufgrund des offenen Endes eine Fortsetzug....

Aber was müsst ihr diesmal tun damit diese tolle CD in euren Besitz landet?

Ganz einfach, aber dennoch net so einfach wie beim letzten Giveaway, welcher noch läuft, wird es dieses mal nicht, denn dieses mal gilt es eine Frage zu beantworten:

Welche Marke Schuhe trägt die "Baby Bombe" aus dem Super Mario Bros. Film?

Bei richtiger Antwort in den Kommentaren wird bis nächsten Montag ausgelost (sofern sich mehr als ein Interessent anfindet). Anonsten gilt wie beim vorherigen Giveaway, solange es drinne ist, isses drinne ;)