Donnerstag, 14. Juni 2012

[TAG 34] - Zu Allgemein gehalten?

Music of the moment


Langsam steigt stetig die Anzahl der Blog Einträge von mir, die Qualität wird (seeehr) langsam besser, so wie auch mein Schreibstil.
Dennoch frage ich mich: Ist mein Blog einfach viel zu "Allgemein" als das ich Follower, Kommentare oder sonst was bekomme?

Sicher wird sich der ein oder andere Sagen, "Was willst du denn? Du hast gerade mal 33 Tage deinen Blog wieder richtig aktiv, glaubst du da fliegen dir die Leser zu wie die Frauen in der Axe Werbung?"
Jein. Zumindestens nicht im eigentlichen Sinne.

Um die Qualität meines Blogges zu steigern gelten eigentlich zwei grundlegene Dinge:
  • Herausfinden WAS genau die meisten User auf meinem Blog lockt
  • Stetig andere Blogs lesen um mithalten zu können, die Qualität meines Blogs zu steigern und Denkanstöße zu finden, worüber ich morgen Bloggen könnte.
Das erste ist ganz einfach, da ich dazu nur die Statistik betrachten muss und witzigerweise habe ich seit dem MyLittlePony Posting von gestern 20% mehr Besucher. Aber MyLittle Pony Seiten gibt es wie Sand am Meer, warum also eine weitere Hochstampfen?

Das zweite ist eher das Problem weshalb ich mir diesen "Allgemein" Gedanken stelle.
Eine simple Methode auf neue Blogs zu stoßen ist für mich eben der Blog-Zug. Neben der ein oder anderen Interessanten Seite finde ich aber auch viele, die echt nur von Müll bis zu REIN-Persönlichen kram bloggen wo man sich denkt, das könnte auch ne Tumblr Seite sein.
(Mal so nebenbei stehen die Leute irgendwie drauf wenn man sich im Internet Prostituiert?)
Aber letztenendes könnte man sagen "Diese Seiten haben ein Gewisses Thema was sie ansprechen, (Ne Ernsthaft, der Gedanke geht mir gerade echt nicht aus dem Kopf, Nur Bilder von sich selbt und das ist ein Interessanter Blog?) was meinem eben fehlt.

Vlt. haben sie auch nur genug Seiten auf denen sie auf sich Aufmerksam machen, ich weiß es nicht, auch das müsste ich mal genauer Betrachten, aber nichts desto trotz stellt sich mir die Frage:
Ist mein Blog "zu weit gefächert?"

Kommentare:

Oliver Doetsch hat gesagt…

Ist mein Blog zu weit gefächert?

Jepp, ein klares "Ja". Ich lese deinen Blog ganz gerne, aber ich denke mir immer, du hast dein Thema noch nicht gefunden.

Männer und Frauen bloggen [imho] völlig unterschiedlich - während Frauen-Blogs eigentlich immer um den eigenen Bauchnabel kreisen [ich und meine Klamotten - ich und meine Kinder/Familie/Freunde - ich in einer fremden Stadt usw.] dreht's sich bei Männer um ein Thema, was sie wirklich & brennend interessiert . Findest du dieses dein Thema nicht, wirst du die Lust am bloggen eher früher als später verlieren.

Du machst jetzt noch Meta-Blogging, d.h. du reflektierst mehr über's bloggen, als das du bloggst. Das ist sehr sophisticated und so weiter, aber das trägt keinen Blog - zumindest nicht auf Dauer.

Finde dein Thema, als das was dich wirklich interessiert und über das du meinst der Welt was mitteilen zu wollen und dann blogge darüber.

Gruß Oliver

Fuyuhiko Date hat gesagt…

Merci, das ist mal eine Aussage mit der ich was anfangen kann, ich habe zwar schon bestimmte Richtungen in die mein Blog einschlagen soll im Kopf, da es aber momentan bei mir darum geht mal ein ganzes Jahr durchgehend zu Bloggen (und somit ein gewisses Gefühl fürs Bloggen an und für sich zu bekommen) aber ich glaube ich kann mich dadurch auch noch nicht auf ein Thema Festlegen. Ein Jahr lang nur zu einem Thema (und das jeden Tag) zu bloggen wäre ein echt hartes Stück arbeit (es ist ja jetzt schon schwer jeden Tag etwas zu schreiben) Aber ich glaube ich sollte meine Energie dann wirklich darauf konzentrieren, meinen Blog so langsam in eine Bestimmte richtung zu lenken.

Oliver Doetsch hat gesagt…

Richtig was du sagst!

Mein Tip: Schau dir an, was dir ein 'Flow' Gefühl gibt, d.h. mit was du dich stundenlang beschäftigen kannst, ohne das du dich irgendwie anstrengt - das wäre dann ein guter Kandidat für's drüber bloggen. Was machst du so den lieben langen Tag wirklich gerne usw.?

Ich schätze dich jetzt mal als sehr kommunikativen Mensch ein, du hast 'ne gute Schreibe, interessante Ideen und alles was man sonst noch zum bloggen braucht, nur das Thema fehlt dir. Ohne wirkliches Thema zerfällt ein Blog.

Das Thema selber ist völlig egal, es muss nur deins sein.

Also: Viel Erfolg bei deiner Suche - ich denke dein Blog kann noch sehr interessant werden (oder du kannst auch morgen die Lust daran verlieren, wer weiß?)

Viele Grüße Oliver

Blog-Archiv