Donnerstag, 4. September 2014

Fight Back for your Privacy [Part 2] - Warum Eigentlich?

Als ich diesen Beitrag schrieb hatte ich dutzende Entwürfe.
Dutzende male habe ich mich gefragt warum, dutzende male das für und wieder Niedergeschrieben und bin zu folgender Erkenntnis gekommen.

Für mich ist die Frage "Warum sollte ich mich eigentlich um meine Online Privatsphäre kümmern?" eigentlich irrelevant und in meinen Augen traurig das überhaupt ein Mensch so denkt.

Für mich gilt ganz einfach,  du hast das recht zu wählen wem du deine Daten Preisgibst. Wenn es dich nicht interessiert, Ok nicht mein Problem wenn doch, freut es mich das es Menschen gibt die weiterlesen.

Ich könnte wie gesagt Dutzende von Argumenten rauskamen und gäbe genauso viele dutzende Gegenargumente.

Warum tragen Menschen Kugelsichere Westen? Wenn es ein Kopfschuss wird bringt diese auch nix? etc. etc. und genauso ist es mit der Privatsphäre.

Ich kann nur sagen warum ich mich dazu entschieden habe:

Vor Jahren haben Menschen dafür gekämpft sagen zu dürfen was Sie wollen, Geheimnisse zu haben und zu wissen das nicht jemand anders ihre Post mitliest. Ich persönlich möchte auch weiterhin von diesem Recht gebrauch machen.

Ich weiß ich bin nicht Mr. Superinteressant (Wobei ja bekannt ist das jeder der in Deutschland einen TOR Server / Relay betreibt ja automatisch verdächtig sein könnte) aber ich will es auch niemals sein und solange ich weiß das es Menschen gibt, welche die Möglichkeit nutzen können etwas über mich rauszufinden, was ich nicht freiwillig hier, auf Facebook oder durch meinen Kauf auf Amazon preisgegeben habe, werde ich mich darüber informieren, wie man sich gegen eben solche Menschen schützt.

Keine Kommentare:

Blog-Archiv